Das Projekt Digitale Hilfe

Digitale Hilfe am Telefon

Durch die Digitale Hilfe am Telefon erhalten Sie kostenlose Unterstützung durch ausgewiesene Expert:innen. Sie richtet sich vor allem an Menschen, die im Umgang mit dem Internet noch ungeübt sind, aber auch an Personen, die sich schon recht gut auskennen, aber Unterstützung bei der Nutzung von bisher unbekannten Funktionen benötigen. Fachleute klären mit ihnen alle offenen Fragen. Rufen Sie uns unter 089 21528594 an.

Digitale Hilfe an der Theke

Im PIXEL im Gasteig , dem Raum Für Medien, Kultur und Partizipation, kann jeden Dienstag von 12-18 Uhr, sowie jeden Samstag von 10-16 Uhr die offene Sprechstunde für die “Digitale Hilfe an der Theke” wahrgenommen werden. Alle Münchener:innen, die Unterstützung im Bereich Internet und digitale Medien benötigen, können zweimal wöchentlich in den Live-Sprechstunden direkt vor Ort im persönlichen Gespräch mit den Mitarbeiter:innen Unterstützung erhalten.

Entstehung

Menschen, die bislang wenig Erfahrung im Umgang mit digitalen Angeboten haben, stehen heute vor der Herausforderung, dass viele Inhalte ausschließlich über das Internet beworben werden. Zugänge zu Beratungen und Schulungen, genauso wie Freizeit-, Sport- und Kulturangebote sind demnach oft nur digital abrufbar.
Aus diesem Grund wurde bereits 2020 die „Digitale Hilfe“ sowohl an der Theke als auch telefonisch durch den KulturRaum e.V. und das Pixel (Medienzentrum München) ins Leben gerufen. Sie bietet Beratung und unterstützt die Förderung von Medienkompetenz mit dem Ziel, digitale Teilhabe am kulturellen Leben in München für alle zu ermöglichen.

Bedarf und Nachfrage

Für viele Menschen, nicht nur die Älteren, ist der tägliche Umgang mit dem Internet, den sozialen Medien oder auch das Verschicken einer E-Mail nicht selbsterklärend. Die Relevanz am digitalen Leben teilzuhaben wächst stetig und so legen sich viele Menschen ein neues Smartphone, einen Computer oder einen Internetanschluss zu. So ist zum Beispiel die Kontaktpflege per Messenger oder Videotelefonie mit der eigenen Familie garantiert. An diesen Bedarf setzt die Digitale Hilfe an. Schon wenige Wochen nach der Entstehung überstieg die Nachfrage nach dem Beratungsangebot die Kapazitäten der Projektträger*innen.

Kostenlose Unterstützung

Die Beratung wurde durch Menschen aller Gesellschafts- und Altersgruppen, z.B. Senior*innen, Migrant*innen, Familien im Home Schooling, oder pädagogischen Fachkräften aus Wohngruppen für Geflüchtete u.a. angefragt. Besonders durch die lange Schlange der Wartenden an der PIXEL-Theke wurde dies eindrücklich sichtbar. KulturRaum München vermittelte die Telefonnummer der Digitalen Hilfe an seine KulturGäste und machte sie damit auch bei Menschen mit erschwerten digitalen Zugangsbedingungen bekannt. Die digitale Hilfe bietet damit ein kostenfreies Angebot, welches für alle Münchener*innen zugänglich ist.